proimporter - Erfahren Sie in unserem Webcast wie der proimporter funktioniert und was das Release 19.12 mit sich bringt.




Webcast Januar 2020

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Projekt in das Tool laden, Anpassungen vornehmen sowie außerhalb davon beispielsweise eine automatische Baseline Ihrer Projektdatenbank mit dem proimporter ziehen oder die Roll-Back-Funktion anwenden.

2019 war ein erfolgreiches Jahr für den proimporter. Viele Verbesserungen konnten vorgenommen und neue Features implementiert werden. Mit dem letzten Release haben wir unter anderem auch die Möglichkeit in den proimporter implementiert, automatisch eine Woorkweek zu den zu importierenden Kalendern hinzuzufügen.

Außerdem kann der proimporter ab sofort mit seiner Quickfix-Funktion mögliche Unique-Constraint-Verletzungen erkennen und validieren. So vermeiden Sie mögliche Inkonsistenzen und halten Ihr Oracle® Primavera P6 EPPM sauber.

Wenn Sie dies vertiefen wollen, dann nehmen Sie doch am Freitag, dem 10. Januar 2020 von 9 bis 10 Uhr an unserem Webcast teil. Melden Sie sich dazu einfach bei unserem Xing-Event an oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.

 

Sie kennen den proimporter noch nicht?

 Kein Problem! In diesem Webcast zeigen wir Ihnen, wie Sie mit dem proimporter mit nur wenigen Klicks Ihre importierende XER oder MPP Datei vor dem Import in Ihr P6 anpassen können, um Datenverunreinigungen zu vermeiden. Unser Consultant gibt Ihnen einen Überblick über die Funktionsweise des proimporter und beantwortet dabei gerne Ihre Fragen.

 

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden 

Mit unseren Release Ankündigungen erfahren Sie immer sofort welche Neuerungen die neuesten Updates des proimporter mit sich bringen. Außerdem können Sie auf der Startseite des proimporter stetig über unsere News informiert bleiben.

 

Zurück

Sicher, schneller, leichter – proimporter

Sie kennen den Austausch von Projektdaten über XER oder MPP Files und die damit verbundenen Probleme in Oracle Primavera P6? Sie wollen keine korrupten, inkonsistenten oder nicht relevanten Daten in Ihre Datenbank importieren oder diese zeitaufwändig nach einem Import bereinigen? Mit dem proadvise proimporter bieten wir Ihnen die Lösung für schnelle, präzise und sichere XER und MPP Importe direkt in Ihre P6 Datenbank ohne Umwege!

Anwendungsbereich

proimporter ist in verschiedenen Anwendungsfällen vielseitig einsetzbar

Konsortialpartner

die monatliche Terminupdates mit Kunden und Lieferanten im mpp oder xer Format austauschen

Administratoren

die Daten zwischen verschiedenen P6 Datenbanken migrieren

P6 Neukunden

die ihre bestehenden MS Project Terminpläne nach P6 überführen

Projektleiter und Terminplaner

die Terminpläne aus verschiedenen Leistungsbereichen im mpp oder xer Format erhalten und in P6 konsolidieren

Ihr Benefit

Steigerung der Datenqualität

Steigerung der Datenqualität

durch eine Überprüfung und individuelle Selektion der zu importierenden Daten
Kosteneinsparung

Kosteneinsparung

durch Vermeidung der notwendigen Datenbankbereinigung auf Grund korrupter Daten
Einsparung von Schulungsaufwand

Einsparung von Schulungsaufwand

durch intuitive Benutzeroberfläche
Unproblematische Zusammenarbeit

Unproblematische Zusammenarbeit

mit, Partnern, Lieferanten und Kunden, als auch intern zwischen Ihren P6 Datenbanken
Import von Baselines

Import von Baselines

Baselines, die in P6 in Projekte umgewandelt wurden können als Baselines in die Zieldatenbank importiert werden
Reibungslose Migration

Reibungslose Migration

Problemlose Überführung von Daten bei Umorganisation oder Tool-Rollout

proimporter Roadmap – Outlook on our functional expansions

 

  Funktion im Produkt enthalten
  Funktion in Planung

1. Quartal 2020

Kleinere Verbesserungsmaßnahmen
Q1 2020

2. Quartal 2020

Kompatibilität des proimporter mit Oracle® Primavera P6 PPM
Q2 2020

3. Quartal 2020

Proof of Concept zur Übertragung von XER-Files in die Oracle® Primavera P6 EPPM Cloud inklusive Performance Tests
Q3 2020

4. Quartal 2020

Kompatibilität des proimporter mit der Oracle® Primavera P6 EPPM Cloud
Sperren von globalen Elementen beim Import, sobald ein User daran arbeitet
Q4 2020