proimporter - Release 19.12 – Eine verbesserte Usability, neue Features, neue Quickfixes und Bugfixes. Das ist neu:




Release 19.12

Neben optischen Aufbereitungen bei Dropdown Menüs und der Gesamtübersicht bis hin zum technischen Handbuch, mit dem Release 19.12 haben wir allgemeine Verbesserungen in vielen Bereichen vorgenommen.

Verbesserte Sichtbarkeit von Dropdown Zellen

Bisher war die visuelle Oberfläche des proimporter bei allen Zellen die Gleiche. So konnte nicht unterschieden werden, welche Zellen editierbar sind und welche nicht. Erst im Bearbeitungs-Modus einer einzelnen Zelle war ersichtlich, dass ein Wert aus einem Dropdown-Menü ausgewählt werden kann.
Mit dem Release 19.12 sind künftig alle nicht editierbaren Felder ausgegraut und mit einer kursiven Schrift gekennzeichnet. So können Sie auf einem Blick erkennen in welchen Zellen Werte angepasst werden können.

 

2019 12 09 Ausgegraut2

Hier sehen Sie den Unterschied zwischen editierbaren und nicht editierbaren Feldern.

 

Unique ID‘s

Durch die Verkürzung von ID’s bei Rollen durch die implementierte Quickfix-Funktion kann eine ID entstehen, die nicht Unique, also einzigartig ist. Das führte in Oracle® Primavera P6 EPPM bisher dazu, dass diese Daten nicht nach Oracle® Primavera P6 EPPM übernommen wurden, da das Tool Doppelungen in den ID’s schlicht nicht zulässt.
Ab sofort kann der proimporter mit seiner Quickfix-Funktion mögliche Unique-Constraint-Verletzungen erkennen und validieren. So vermeiden Sie mögliche Inkonsistenzen und halten Ihre Oracle® Primavera P6 EPPM Datenbank sauber.


Verbesserter Import bei Kalendern ohne Workweek

Ressourcen und Kalender stellen im Wesentlichen das Rückgrat eines jeden Terminplans dar. Um als Projektplanungstool dahingehend verlässliche Prognosen erstellen zu können greift Oracle® Primavera P6 EPPM auf sogenannte Workweek Kalender zurück. Enthält der Kalender in der XER-Datei keine Workweek, wird die XER-Datei nicht nach Oracle® Primavera P6 EPPM importiert, weil in Oracle® Primavera P6 EPPM Kalender ohne Workweek nicht existieren können.
Künftig erkennt der proimporter ob die zu importierenden Kalender eine Workweek enthalten. Sollte dies nicht der Fall sein ergibt die Validierung eine Fehlermeldung. Anschließend wird dem Kalender eine Standard Workweek zugeordnet.


Technisches Handbuch

Mit dem Release 19.12 haben wir einige Ergänzungen am technischen Handbuch vorgenommen. Außerdem liegt das Handbuch ab sofort in englischer Sprache vor.


Ressourcen Panel

Bisher wurden die Kalender einzelner Ressourcen nicht in der Übersicht der Ressourcen angezeigt. Mit dem Release 19.12 ändert sich dies und die Kalender der Ressourcen sind ab sofort ersichtlich.

 

2019 12 09 calender Gesamtübersicht

Das Ressourcen Panel wurde um die Spalte “Kalender” ergänzt.


Folgende Bugfixes sind in der Version 19.12 enthalten:

Bisher gab es unter bestimmten Umständen eine fehlerhafte Statusmeldung des proimporter nach dem Laden von Daten aus Oracle® Primavera P6 EPPM. Dieses Verhalten wurde korrigiert.

 

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Haben Sie Anregungen? Diese können Sie uns gerne über unser Kontaktformular mitteilen. Außerdem steht Ihnen auch eine Chat-Funktion zur Verfügung. In regelmäßigen Abständen bieten wir auch Webcasts für unseren proimporter an. Die Termine hierfür können Sie in unseren Webcast Ankündigungen entnehmen.

 

Zurück

Sicher, schneller, leichter – proimporter

Sie kennen den Austausch von Projektdaten über XER oder MPP Files und die damit verbundenen Probleme in Oracle Primavera P6? Sie wollen keine korrupten, inkonsistenten oder nicht relevanten Daten in Ihre Datenbank importieren oder diese zeitaufwändig nach einem Import bereinigen? Mit dem proadvise proimporter bieten wir Ihnen die Lösung für schnelle, präzise und sichere XER und MPP Importe direkt in Ihre P6 Datenbank ohne Umwege!

Anwendungsbereich

proimporter ist in verschiedenen Anwendungsfällen vielseitig einsetzbar

Konsortialpartner

die monatliche Terminupdates mit Kunden und Lieferanten im mpp oder xer Format austauschen

Administratoren

die Daten zwischen verschiedenen P6 Datenbanken migrieren

P6 Neukunden

die ihre bestehenden MS Project Terminpläne nach P6 überführen

Projektleiter und Terminplaner

die Terminpläne aus verschiedenen Leistungsbereichen im mpp oder xer Format erhalten und in P6 konsolidieren

Ihr Benefit

Steigerung der Datenqualität

Steigerung der Datenqualität

durch eine Überprüfung und individuelle Selektion der zu importierenden Daten
Kosteneinsparung

Kosteneinsparung

durch Vermeidung der notwendigen Datenbankbereinigung auf Grund korrupter Daten
Einsparung von Schulungsaufwand

Einsparung von Schulungsaufwand

durch intuitive Benutzeroberfläche
Unproblematische Zusammenarbeit

Unproblematische Zusammenarbeit

mit, Partnern, Lieferanten und Kunden, als auch intern zwischen Ihren P6 Datenbanken
Import von Baselines

Import von Baselines

Baselines, die in P6 in Projekte umgewandelt wurden können als Baselines in die Zieldatenbank importiert werden
Reibungslose Migration

Reibungslose Migration

Problemlose Überführung von Daten bei Umorganisation oder Tool-Rollout

proimporter Roadmap – Outlook on our functional expansions

 

  Funktion im Produkt enthalten
  Funktion in Planung

1. Quartal 2020

Import von Projekten aus MSP als WBS-Element nach Primavera P6
Kompatibilität des proimporter mit Oracle® Primavera P6 PPM
Q1 2020

2. Quartal 2020

Implementation eines eigenen Schemas auf der Datenbank
Sperren von globalen Elementen beim Import, sobald ein User daran arbeitet
Implementierung eines Logfiles in der Datenbank für eine bessere Historie
Q2 2020

3. Quartal 2020

Visuelle und inhaltliche Anpassung der Fehlermeldungen für eine bessere Usability
Möglichkeit Templates künftig auf der Datenbank zu speichern
Allgemeine visuelle und inhaltliche Überarbeitung der Reports
Speicherung der User-Konfigurationen in der Datenbank
Q3 2020

4. Quartal 2020

Allgemeine Implementierungen zu MSP:
     Baseline Import
     Project Codes Import
     Resource Import
Entwicklung und Implementierung von User Wünschen
Q4 2020